· 

Wenn die „Luft“ dauerhaft raus ist, hilft auch keine Schokolade mehr...

Antriebslos? Dicke Luft zuhause? Fühlst du dich irgendwie unwohl in deiner Wohnung, kannst es aber nicht wirklich bennen? Dein Hund oder deine Katze verhält sich komisch? Das Vieh wirkt apathisch? Zuhause fühlst du dich schlapp aber sobald du das Haus verlässt, geht es dir besser? Der Teamgeist im Büro hat sich verabschiedet?

Probiere es doch mal mit einer Räucherung!

Räucherrituale gibt es schon seit tausenden von Jahren. Das hat auch nichts mit Hokuspokus oder Voodoo zu tun. Selbst zu Zeiten der Pest und in Krankenhäusern  wurden Kräuter mit keimtötendender Wirkung eingesetzt. Auch in der Schweiz z.B. im Appenzellerland ist der Brauch heute noch lebendig. Mit verschiedenen Kräutern und/oder Weihrauch gehen die Bauern, besonders in der Zeit der Raunächte, durch Haus, Stall und Scheune um mit einer Räucherung Platz für „Neues“ zu schaffen und alles „Alte“ zu vertreiben.
https://www.appenzell.ch/de/kultur-und-braeuche/braeuche-und-traditionen/raeuchle.html

 

 

 

Durch eine Räucherung wird die Atmosphäre von alten Informationen und negativen Energien in der Wohnung, Haus oder Büro weitestgehend neutralisiert. Der Duft und die Kraft der Heilkräuter sorgen dafür das sich positive Energien in den Räumlichkeiten verteilen.


Meine Empfehlungen

Einen Shop für weissen Salbei und vielen Informationen rund um das Räuchern, den ich besonders empfehlen kann, findest du hier: https://www.weisser-salbei.ch/

Ausräuchern mit Salbei: https://www.weisser-salbei.ch/anwendung/

Getrocknete Hölzer, Rinden, Wurzeln, Kräuter, Blüten oder Baumharze wie Copal, Weihrauch u.v.m. hier: https://www.magieshop.ch/de/raeucherwerk

PS: Bitte vorsichtig sein wenn Rauchmelder installiert sind!

Fotos von Ekaterina Bolovtsova und Andrea Piacquadio von Pexels

Kommentar schreiben

Kommentare: 0