· 

Thema: Erwartungen

Ja, liebe Experiment Teilnehmer, vielleicht kann man mit diesem kleinen Video verstehen, das es extrem schwer ist, keine Erwartungen zu haben. Bestimmt haben sich viele zu Beginn des Videos in ihren Gedanken damit beschäftig, um was es sich hier handeln könnte. Der Verstand hat nun unzählige Zenarien bereitgelegt, um es mit den zu erwartenden Geschehnissen abgleichen zu können. Die Aktivität und den Einfallsreichtum des Verstandes sollte man daher nie unterschätzen. Zuerst wird alles abgerufen was man so hinlänglich über Meditation weiss. Dazu gehört z.b. eine gute Atemtechnik, eine Einleitung durch Rückwärtszählen oder einer Geschichte. Man hat die Erwartung in einen ruhigen und entspannten Zustand einzutauchen.

Was aber ist jetzt passiert, wenn all diese Erwartungen nicht erfüllt werden? Die schöne, entspannende Musik hört plötzlich auf und es ist still, warum? Das war meine Absicht. Ich möchte damit gerne versinnbildlichen, wie hoch die Erwartungshaltung nur diesem kleinen Video gegenüber ist. Kaum hört die Musik auf, wird der Verstand aktiv und sucht nach möglichen Fehlerquellen. Er scannt nun alles was man je über Meditation gelernt, gelesen und erfahren hat, um herauszufinden, was die Erwartungen zerstörte.

Mit der Erwartungshaltung, mit der man dieses Video angeschaut hat, schaut man auch auf sehr viele Situationen auf dem Lebensweg. Man ist interessiert, möchte etwas schönes oder neues erleben und zack, ein abruptes Ende! Alle Erwartungen haben sich nicht erfüllt. Und was kommt danach? Nichts! Wie ein Bild ohne Ton. Die Erinnerung(Bild) ist ja noch da. Erwartungen beinhalten nun mal auch Enttäuschungen. Wenn ich aber gelernt habe meine Erwartungen zu kontrollieren dann kann mir auch nichts so schnell den Boden unter den Füssen wegziehen. Dazu muss ich in die Stille und wie das geht, kannst du im Blogartikel nachlesen.

Ich bitte sie darum, das Video ein zweites Mal oder sogar ein drittes Mal anzuschauen. Je öfter sie es anschauen um, so geringer werden die Erwartungen und auch der Verstand wird Ruhe geben. Jetzt besteht die Chance, für kurze Zeit einmal Stille zu erfahren.

Kurzes Beispiel:

Sie haben im Internet die Liebe ihres Lebens kennengelernt und ein erstes persönliches Treffen vereinbart. Voller Erwartungen begeben sie sich zum Treffpunkt. Sie betreten das Restaurant oder Café und stellen fest, das sie etwas zu früh sind. Ihr Date ist noch nicht vor Ort. Sie nehmen an einem Tisch platz und geben der Bedienung, die nach ihren Wünschen fragt, einen Hinweis das sie noch auf jemanden warten. Nach 15 Minuten und x mal Whatsapp kontrollieren bestellen sie sich doch etwas zu trinken. Nach gefühlten weiteren 100-maligem Handy prüfen und auf die Uhr schauen, werden sie langsam unruhig. Habe ich etwas falsch verstanden? Habe ich mich im Datum geirrt? Die Zeit vergeht immer schneller und die Person kommt einfach nicht. Keine Nachricht, keine Anrufe nichts. Der Verstand beginnt Amok zu laufen. Der Selbstwert sinkt und das Selbstbewusstsein ist eingefroren. Traurigkeit kommt auf usw.

Kurz gesagt wurden alle Erwartungen die sich aus stundenlangen tollen und intensiven Telefongesprächen ergeben haben auf einen Schlag beendet. So wie bildlich dargestellt in dem Video. Die Situation das man alleine im Café oder Restaurant sitzt, ist ja real.

Antworten auf Kommentare


Hallo Padi, danke für deinen Kommentar.

Du hast es doch genau richtig gemacht. Du kontrollierst deine Erwartungen, in dem du dich zuerst informierst auch um eventuelle unliebsame Überraschungen von vorne herein einkalkulieren zu können. Damit sinkt automatisch die Erwartungshaltung und man wird nicht völlig überrascht.
Glückwunsch!
Liebe Grüsse Ramona


Kommentare: 1
  • #1

    Padi (Samstag, 18 April 2020 11:26)

    Ohhh nein! Ich habe die Bilder und die Musik genossen und wurde nicht überrascht... denn als Gefühlsmensch mit sehr viel Sinn für ein Ganzes, habe ich erst auf die Zeitdauer des Videos geschaut :-)